Es geht um gute, neue Orte für Menschen und gute, neue Arbeitsorganisation.
Es geht darum Entwicklungen zu erkennen und Organisationen in ihrer Zukunftsfähigkeit zu stärken.
Es geht darum Architektur und neue Prinzipien in der Arbeitswelt zusammenzubringen, um neue Wege zu gehen.
Es geht darum zu hinterfragen, zu analysieren und zu lernen.
„(...) es geht um Haltung, Haltung, Haltung. Es geht nicht um „Doing New Work“, sondern um „Being New Work”.“
„nennt es nicht new work!“, Marion King, Mittwochs Online, Ausgabe Nr. 17, 18.12.2019, https://mittwochs.online/nennt-es-nicht-new-work/
Back to Top